Ich will helfen!

Helfen Sie und unterstützen Sie unsere Arbeit!

Spenden Sie jetzt oder werden Sie Pate.

zurück

Katzenschutz

Katzenfänger

03.06.2017

Eine Aufgabe des Tierschutzvereins liegt in der Beschäftigung mit scheuen Katzen.


Doch scheu ist nicht gleich scheu:

  • extrem scheue Katzen hatten noch nie Menschlichen Kontakt und werden panisch, sobald sich ihnen Menschen nähern oder sie eingesperrt werden

  • der Großteil der „normal“ scheuen Katzen lebt draußen, wird aber regelmäßig von „ihren“

    Menschen versorgt. Zu diesen Menschen besteht ein Vertrauensverhältnis

  • eigentlich zahme Katzen, die aber aufgrund der Umstände (z.B ausgesetzt, weggelaufen) und der Ortsveränderung vorübergehend ängstlich reagieren.


Es kommt sehr oft vor, das Katzen gemeldet werden, diese aber nicht einfach in einen Transportkorb gesteckt werden können da die Finder sie nicht greifen können.

Hier helfen unsere ehrenamtlichen „Katzenfänger“. 


Sobald sie alle Informationen zu den Gegebenheiten vor Ort haben, wie z.B.

- ob und wann wird gefüttert

- wo sitzt die Katze

  • ist es eine oder mehrere

  • wie lange ist sie schon da

  • kann sie nach der Kastration dort bleiben oder muss ein neues Zuhause gesucht werden

kommen in den meisten Fällen Erika Behrens oder Birgit Vörding.

 

 

Erika kümmert sich überwiegend um Einzeltiere, Birgit übernimmt die Katzenfamilien

oder auch die eine oder andere "Großfangaktion".

 

Da sich unsere Katzenfänger ehrenamtlich um diese Tiere kümmern denken Sie bitte daran

das sie nicht immer umgehend kommen und einfangen können. Sie haben einen Beruf und

ein Privatleben und Fangen in ihrer Freizeit.

 

Wenn Sie unsere Katzenfängerinnen kontaktieren möchten:

entweder über das Tierheim Oldenburg 0441-504293 oder Tiere@tierheim-ol.de

oder per e-mail: katzen@tierschutzverein-ol.de

Bei telefonischer Kontaktaufnahme bitte möglichst per SMS oder WhatsApp, da Frau Vörding

berufstätig ist und tagsüber daher nicht telefonieren kann. Sie ruft dann zurück.

Tel.: 0172-1664578